Jede Art von Komposition wie bspw. Architekturen und ihr Potential sind meine Leidenschaft. Geordnetes als auch Disruptives in Bezug auf den Menschen ist es, was mich antreibt. Das Gefühl dafür, wie wir Dinge wahrnehmen und wie der Körper auf unterschiedliche räumliche Situationen wie Lichtverhältnisse, Materialien und Farben reagiert.

Menschen lieben Gewohnheiten. Das birgt oft Hindernisse, um auf anderen Wegen zu gehen. So versuche ich nichts für selbstverständlich zu halten, interessiert zu bleiben und viel zu lernen.

Ich sehe mich nicht nur in einem Bereich. Deshalb möchte ich interdisziplinär in verschiedenen Bereichen wie Art Direction, Editorial Design, Innenarchitektur, Szenografie und Visual Identity arbeiten. Ich freue mich darauf Dinge zu entwerfen, die Menschen bewegen und ihr Leben beeinflussen.